Jubilarehrungen in der WfbM Zeppelinstraße

09.11.2022

Kempten (mori). Insgesamt 760 Jahre Arbeit galt es in diesen Tagen in der Werkstatt Zeppelinstraße der Allgäuer Werkstätten zu ehren. Diese Arbeitsjahre verteilen sich auf 29 Jahre zwischen 40 und 10 Dienstjahren. Mit einem gemütlichen Beisammensein, verteilt auf zwei Tage, würdigte die Geschäftsleitung jetzt die Jubilare. „Danke für Ihren Einsatz“, freuten sich AW-Geschäftsführer Michael Hauke, Werkstattleiter Matthias Zimmermann und Sonder- beauftragter Klaus Meyer. Und an die jüngeren Jubilare ging augenzwinkernd der Spruch: „Aber ein paar Jahre schaffen Sie noch, oder?“

Neben einer Urkunde gab es für die Jubilare eine Uhr beziehungsweise für die Jubilare in der Förderstätte eine andere Überraschung. Für Christine Hartmann und Andrea Hamm (beide 40 Jahre dabei) verlas Matthias Zimmermann zudem noch die goldene Ehrenurkunde des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales. Und auch Margit Allgayer, Peter Jung, Miriam Thoma, Christian Gaillard, Stefan Schäffeler und Kreszentia Weiler (alle 25 Jahre) erhielten zusätzlich eine Ehrenurkunde in Silber mit der Unterschrift der Ministerin Ulrike Scharf. Hauke an die übrigen Jubilare: „Wenn Ihr den Werkstätten weiter treu bleibt, bekommt Ihr so eine Urkunde auch.“

Seit 35 Jahren dabei sind: Albert Schusser, Beate Gah, Werner Kormann, Katja Pfleiderer, Reinhard Scheidle, Petra Weirather, Serap Erkartal, Angelika Kleebauer.Erwin Kern, Alexandra König und Andreas Höß arbeiten seit 30 Jahren in den Allgäuer Werkstätten.Ihr 20-jähriges Dienstjubiläum feierten Sebastian Huber, Christian Keck, Sascha-Rene Knappich, Kathrin Schmid, Michael Engelmaier und Andreas Klein.

Mit zehn Arbeitsjahren waren die jüngsten Jubilare: Jan Kolbe, Petra Sattler, Jessica Schwärzler, Kevin Dürschlag.

Jubilare 30, 35, 40

Sie gehören mit 30, 35 und 40 Arbeitsjahren zu den dienstältesten Beschäftigten der Allgäuer Werkstätten.

Jubilare 10,20,25

Strahlende Gesichter bei der Ehrung für 10, 20 und 25 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Fotos: moriprint

Zurück