Die Veränderungen in der  Allgemeinverfügung gelten ab 29.09.2021 und zunächst bis 30.11.2021.
Die coronaspezifischen Anforderungen, sowie Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte müssen weiterhin eingehalten werden.

Bei Fragen stehen die üblichen Ansprechpartner unter den bekannten Rufnummern zur Verfügung.